Villakkorden e. V.
/

Ein Verein stellt sich vor

 

Aktivitäten

Benefizkonzert zu Gunsten der Stiftung YAMSA

Gemeinsam mit dem Wupper-Chor (https://www.wupperchor.de) haben wir am Sa., 03.09.2022, ein Benefizkonzert gegeben zugunsten der Stiftung YAMSA (Young Alliance Against Multiple System Atrophy) (https://yamsa.de), die die Krankheit Multisystematrophie (MSA) erforscht, unter der unser verstorbener musikalischer Leiter Marcus Matuszewski gelitten hat.

Sowohl der Wupper-Chor als auch Villakkordeon wurden fast 30 Jahre lang von Marcus Matuszewski geleitet. Auch wenn wir ihm selbst dadurch leider nicht mehr helfen können, ist es unser Anliegen, die seltene Krankheit MSA bekannt zu machen und die Erforschung dieser Krankheit zu unterstützen.

Multisystematrophie ist eine dem Parkinsonsyndrom verwandte, progressive, tödlich verlaufende Störung, die die Muskeln steif werden lässt und Bewegungsprobleme, Koordinationsverlust und Funktionsstörungen bei den internen Prozessen des Körpers (z. B. Blutdruck- oder Blasenkontrollprobleme) verursacht.

Wer mehr über diese Krankheit und deren Forschungsstand wissen möchte, findet viele Informationen auf der Website des Vereins YAMSA (https://yamsa.de).

Frühjahrskonzert zu Gunsten des Bandwirker-Bades

Am 15.05.2022 durften wir Sie in den Saal der Freien ev. Gemeinde Ronsdorf zum Benefizkonzert zu Gunsten des Bandwirker-Bades einladen. Mit Marius Weidehoff am Pult und Oliver Kruck mit seiner Moderation konnten wir dem Publikum einen kurzweiligen Nachmittag bereiten. In der Ronsdorfer Wochenschau vom 18.05.2022 wurde berichtet:

Konzert Bandwirkerbad Konzertbericht in der Ronsdorfer Wochenschau

Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden Roland.

Wir trauern um unser Ehrenmitglied
Roland Auchter
Mit großer Betroffenheit hat Villakkordeon e. V. vom Tod
seines Gründungsmitglieds, langjährigen Vorsitzenden
und Ehrenvorsitzenden erfahren.
Roland Auchter war sehr aktiv im Verein tätig,
als Akkordeonspieler, Vorstandsmitglied und darüber hinaus als guter Ratgeber in allen Vereinsbelangen.
Wir werden ihm stehts ein ehrendes Andenken bewahren.
In dankbarer Erinnerung

Konzertrückblick Tropfen. Plätschern. Rauschen.

"Tropfen. Plätschern. Rauschen." war das Thema unseres Konzertes, alles rund um‘s Wasser also. Tatsächlich war das gefühlte Motto aber eher emotionale Achterbahn, mit dem Finale endlich am 27. März 2022.
Angefangen hat alles mit der Konzert-Vorfreude 2019, gefolgt von der Enttäuschung, zwei Tage vor Konzertdatum in den Lockdown zu gehen. Getoppt wurde das Ganze durch den gesundheitlich bedingten Ausfall unseres langjährigen musikalischen Leiters Marcus Matuszewski. Es folgte ein schwarzes Loch mit gelegentlichen Lichtblicken in Form von digitalen Treffen, irgendwann wieder musikalisches Arbeiten ohne Dirigat und endlich in 2022 Aufregung, Übe- und Spielmotivation dank Marius Weidehoff am Pult. Mit Dankbarkeit und Motivation ging es beschwingt in die finalen Konzert-Abstimmungen, die nochmals einige traurige Momente beinhaltet haben durch die Nachricht von Marcus‘ Tod und unsere musikalische Mitgestaltung seiner Trauerfeier einen Tag vor dem lang erwarteten Moment in der Stadthalle.
Und noch auf der Bühne gab es unglaublich viele Emotionen: von Freude, wieder vor Publikum zu spielen, normaler Nervosität – bei Marius mit seinem Dirigat- und Bühnendebüt sicher am meisten – über Trauer, ohne Marcus dieses besondere Konzert und ganz besonders sein Stück „Entlang der Wupper“ zu spielen.
Dank Marius Weidehoff am Pult, Oliver Kruck mit seiner Moderation, Dirk Voorendt mit Gesang und dem großartigen Ensemble „Con Sprituoso“ mit wunderbaren Stücken, musikalisch hervorragend umgesetzt und sehr humorvoll anmoderiert, und natürlich auch unserer bislang besten Konzertvorbereitung – immerhin haben wir die meisten Stücke ca. vier Jahre geprobt – wurde es so ein ganz besonderes Konzert. Sicher eines, das unserem Verein in Erinnerung bleiben wird.
Vielen Dank auch an unser Publikum, das uns auch über diese lange Phase die Treue gehalten hat und hoffentlich weiter hält, wir freuen uns jetzt schon auf Sie in 2023, dann unter neuer musikalischer Leitung...
Seien Sie also gespannt, wir sind es auch.

  • Jahreshauptkonzert 2022
  • musikalische Leitung: Marius Weidehoff
  • zu Gast: Ensemble Con Sprituoso

Wir nehmen Abschied von unserem lieben Marcus.

Marcus
Traueranzeige_MM

Vereinswochenende in Oer-Erkenschwick

Ein gemeinsames Wochenende mit Villakkordeon: Musik, Spaß, Spiel und Abenteuer, dazu für Groß und Klein, Jung und Älter…. Am 6. und 7. November 2021 war für jede und jeden was dabei. Wieder privat was zusammen machen, sich austauschen, gemeinsam musizieren und lachen, dazu dieses Mal auch mit der gesamten Familie und Gastspieler*innen, das hat allen unglaublich gut getan. Corona-konform mit 2G+ haben wir eine tolle Zeit im Salvador-Allende-Haus verbracht, Instrumente gebaut und damit (rhythmisch) musiziert, natürlich auch richtig geprobt und dazu Kindheitserinnerungen aufgefrischt mit Schwungtuch, Schatzsuche im Wald, Kneipenquiz und Taschenlampenwanderung mit Besteigung eines Feuerwachturms. Es war eine tolle Zeit und darf gerne wiederholt werden, das war das Credo.

Das Vereinswochenende wurde dankenswerterweise durch das Land NRW gefördert.

Martinssingen Grundschule Alarichstraße

Leuchtende Laternen vor einem dämmerden Himmel, der Duft von Weckmännern in der Luft und jede Menge Kinder – das muss das Sankt Martinsfest sein und Villakkordeon mittendrin. Erstmalig in unserer Vereinsgeschichte stellte ein Ensemble die Kapelle beim Martinssingen der Grundschule Alarichstraße. "In den Straßen auf und nieder" erklangen genauso wie "Ich geh mit meiner Laterne". Zum Glück für uns ritt Martin aber nicht durch Schnee und Wind, sondern saß bequem in der milden Dämmerung. Sehr schön und stimmungsvoll war es.

  • 20211109_173731
  • 20211109_173719

Dirigent*in gesucht

Lust auf gemeinsames Musizieren?

Wir bringen Talent, Musikalität und Spaß am Akkordeon mit und sind offen für alle musikalischen Genres von Unterhaltungsmusik bis hin zu Klassik und Originalkompositionen.
Wir suchen Dich als Dirigent*in für Rhythmus und (Übe-)Motivation.
Lerne uns kennen und wir beenden sehr gern unseren aktuellen Ensemblezustand.
Wo: Wuppertal
Wann: ab sofort
Wie oft: Probe einmal wöchentlich plus Konzerte

Bei Interesse oder Fragen melde Dich gerne hier. Wir freuen uns auf Dich!

Wir waren im Radio!

Am 22.03.2021 hatten wir die einmalige Möglichkeit, uns im Radio präsentieren zu dürfen. Möglich gemacht hat dies Radio Wuppertal, die lokalen Künstler*innen und Musiker*innen eine Bühne während der Pandemie geben. Das Interview sowie die musikalische Hörprobe findet ihr hier: Villakkordeon e. V. - Radio Wuppertal
Oder direkt unter Videos & Bilder. Viel Spaß beim Reinhören.

Mit jedem Einkauf auf Amazon was Gutes tun

Ab sofort können Sie Villakkordeon e. V. mit jedem Amazon-Einkauf unterstützen. Dazu einfach auf smile.amazon.de Villakkordeon e. V. auswählen und 0,5% des Einkaufswertes werden von Amazon Smile an uns gespendet. Ohne Mehraufwand für Sie, aber mit Mehrwert für uns. Vielen Dank für die Unterstützung.


Marcus Matuszewski wird erstes Ehrenmitglied von Villakkordeon e. V.

Ideengeber, Initiator, musikalischer Leiter, dazu Arrangeur und bei Auftritten gern auch Moderator und Sänger - seit 1993 ist Marcus Matuszewski Herz, Seele und Motor von Villakkordeon. Sehr schwer fällt es uns deshalb, musikalisch die Zukunft ohne ihn zu gestalten. Sehr leicht und sehr eindeutig war es für uns aber aus diesen Gründen, ihn zum einstimmig gewählten Ehrenmitglied zu ernennen. Gerührt, dankbar und glücklich nahm Marcus die Wahl und Ehre an - und selten war es so schwierig, den Coronahygieneregelungen zu folgen und den nötigen Abstand zu wahren. 
Beim unserem kommenden Konzert ist Marcus auf jeden Fall dabei, als Ehrenmitglied gibt es die Eintrittskarte nämlich umsonst!

Marcus Matuszewski erhält die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft von Karl-Otto Brands (1. Vorsitzender)


Auftritt im Eugen-Maurer-Haus Solingen am 16. Sept. 2020

Unsere Aufregung war groß bei unserem ersten Auftritt dieses Jahr nach dem abgesagten Jahreskonzert im März, noch dazu ohne unseren Dirigenten am Pult... Und groß war auch die Überraschung von Marcus, dem zu Ehren wir dieses Konzert im Eugen-Maurer-Haus in Solingen gegeben haben. Extra zu diesem Anlass haben wir trotz Corona Stücke ausgewählt, geprobt, verworfen, letztendlich erarbeitet, nicht nur einmal Marcus dabei als Dirigent vermisst, und endlich zur offensichtlichen Freude der anwesenden Bewohner dargeboten - und natürlich auch zu unserer.
Wie groß die emotionale Anteilnahme bei uns allen war, ließ sich hören, und spätestens bei unserer Zugabe Music mit dem Inhalt "Music was my first love, and it will be my last" ließen sich die Tränen der Rührung nicht länger unterdrücken.
Unseren Dirigenten Marcus konnten wir auf jeden Fall sehr glücklich machen, und sowohl die Bewohner und Mitarbeiter als auch wir freuen uns schon auf das nächste mal.

Weihnachtskonzert in Lüttringhausen am 08. Dez. 2019

Was haben Villakkordeon und der Lüttringhauser Frauen- und Männerchor gemeinsam? Eine Menge weihnachtliche Musik! In der gut gefüllten Kirche brachten wir zusammen mit den Chören Fröhliches, Besinnliches, aber auch Klassisches bis Rockiges zu Gehör und die anwesenden Gäste zum klingen mit "Gloria in excelsis deo" oder "Oh du fröhliche" als gemeinsamer Zugabe aller drei Formationen. Vielen Dank für die Einladung an den Lüttringhauser Frauenchor.

Einen ausführlichen Pressebericht findet man im "Lüttringhauser":

https://www.luettringhauser.de/2019/12/10/besinnliches-und-beswingtes-weihnachtskonzert/

Weihnachtsfeier der Reformierten Gemeinde Ronsdorf am 07. Dez. 2019

Wir waren zur Seniorenfeier eingeladen und durften mit Weihnachtspop, besinnlich klassischen, aber auch Liedern zum Mitsingen für alle an einer Adventsfeier teilnehmen und uns von der Stimmgewalt und Textsicherheit der Ronsdorfer überzeugen. Besonders bewegend empfanden wir dabei das Mitsummen und Teilhaben am klassischen Repertoire genauso wie die Aufmerksamkeit, trotz der Möglichkeit für gute Gespräche. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und gerne nach getaner Arbeit selbst an Kaffee und Kuchen gestärkt.